Kock's Motel Photo

Kock’s Motel aus Hamburg machen rohen Gitarrenrock, inspiriert von The Stooges, Queens Of The Stone Age und The Doors. Angereichert mit einer Prise Grunge serviert das Trio seine eigene Version von ekstatischem früh-70er-Bluesgeballer.

Gitarre und Gesang kommen von einem Frontmann namens Kock (true story). Die Stimme brummt, spuckt Gift und Galle, die Megafuzz-Gitarre brät und kreischt, dahinter walzt ein V8-Motor von einer Rhythmusgruppe.

Zusammen schmeißen sie sich seit 2015 in schweißgetränkte Lärmorgien und spielen sich die Seele aus dem Leib, bis alles in Feedback versinkt.

Ladies and gentlemen, welcome to Kock’s Motel!

  • facebook
  • youtube
  • spotify
  • itunes
  • bandcamp
  • soundcloud
  • instagram

Live

  • 10.12.16 - VOLKSBAD, FLENSBURG

Historie

  • 11.10.16 - HAFENKLANG, HAMBURG (SUPPORT GUITAR WOLF, JPN)
  • 21.09.16 - POOCA, HAMBURG (SUPPORT FINAL STAIR)
  • 19.05.16 - GOLDENER SALON, HAMBURG (SUPPORT COLUMBIAN NECKTIES, DK)
  • 18.03.16 - ANTJE ØKLESUND, BERLIN
  • 26.02.16 - ROCK CAFÉ ST. PAULI, HAMBURG (SUPPORT BITERS, USA)
  • 06.02.16 - MOLOTOW, HAMBURG
  • 11.06.15 - POOCA, HAMBURG (SUPPORT BLACK DOG HOWL, DK)
  • 22.10.15 - GRÜNER JÄGER, HAMBURG (SUPPORT LSD ON CIA, DK)
  • 05.03.15 - ASTRASTUBE, HAMBURG (ERSTES KONZERT)